10.10.2011

Die schönsten Jahre...

Du weißt nicht mehr wie Blumen duften,
kennst nur die Arbeit und das Schuften -
... so geh´n sie hin die schönsten Jahre,
am Ende liegst Du auf der Bahre
und hinter Dir da grinst der Tod:
Kaputtgerackert - Vollidiot!         


Joachim Ringelnatz



PS. Der Ringelnatz! So kannte ich ihn nicht bis jetzt. 
Auch wenn er recht hat - irgendwie will mir bei seinem derb formulierten  Reim das Lachen nicht gelingen.
Auch nicht das schadenfrohe...

Kommentare:

  1. Mir bleibt das Lachen auch im Hals stecken. Weil das ja kein Witz ist, sondern oft genug eine Tatsache, bis hin zum letzten Wort. Man hätte ja die Wahl. Man meint nur, man hätte sie nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn man die Wahl hat,
    liebe Anhora,
    lebt man bereits in einer privilegierten und komfortablen Situation. Man entscheidet sich, weniger zu arbeiten und verzichtet für die gewonnene Lebensqualität leichten Herzens auf bestimmte Güter wie Auto, teure Ferien, grosses Haus.
    Aber beileibe nicht alle Menschen können sich diese Wahl 'leisten' - auch bei uns nicht...

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen