15.10.2011

Strotzend vor Lebenslust!




"Nach 'Emmas Glück' brilliert die Bestsellerautorin
Claudia Schreiber wieder mit einem Roman,
der vor Lebenslust nur so strotzt."


Mit rotgeschriebener Lebenslust auf giftgrünem Grund fängt man mich.
Zumindest optisch.
Ganz schnell, ohne viel zu überlegen, kaufte ich das nur 286-seitige Buch 'Süss wie Schattenmorellen' .
Und fast genauso schnell las ich es in einem Aufwisch durch, denn die Geschichte hatte Tempo und Schwung, und die Hauptfiguren waren richtige Originale mit schrägem Charakter. 
Am besten gefiel mir der Grossvater, der sich auf Seite 80 bei seinem einzigen Freund, einem Friseur, beklagt:
"Ich bin nun wirklich alt geworden. Ich habe inzwischen häufiger einen steifen Nacken als einen nackten Steifen!"




PS. Ja, ja, die Männer mit ihrer Pointentreffsicherheit,
meint Hausfrau Hanna.
PPS. Und wünscht ihrerseits allerseits ein vor Lebenslust strotzendes Herbstwochenende :-)



Kommentare:

  1. Dieses Zitat ist gar köstlich! Habe in meinen Ferien arg viele solcher Steifopis gesehen. Humor in dieser Art hatten kaum welche. Klar, sie führten oft eine Wanderanorakgattin neben sich, oder eine verkniffene mit Frigidklunkern behängt...Vielleicht war ich für lebendigere Leute nicht am richtigen Ort. Aber doch....Jedenfalls DANKE für den Hinweis auf dieses Buch!
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Frau Wildgans, Frau Wildgans,
    Sie sind mir eine! Wo waren S i e denn in den Ferien? Dass Ihnen Wortschöpfungen zufliegen wie Wanderanorakgattin oder Steifopis... ;-)
    Der Steifopa könnte ja auch ein Steiffopa sein, dann hätte er wieder etwas Kuscheliges...;-)

    Vergnügt grüsst Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. mir gefallen auch die frigidklunker in frau wildgans' kommentar.

    und deine buchempfehlung macht echt lust auf mehr. das erste von claudia schreiber hab ich verschlungen. obwohl ich vegi bin :-)

    falls im neuen außer steifopis keine blutleeren dinger (ich erinnere mich an tote schweine) vorkommen, werde ich das sicher auch bald lesen!

    AntwortenLöschen
  4. Dann wünsche ich Ihnen,
    liebe Frau Sofasophia,
    unterhaltsame, schnell verfliegende, gemütliche Lesestunden auf dem Sofa. Denn dafür ist Claudia Schreibers (nomen est omen!) Schreibstil genau gemacht.

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen