07.11.2019

Inspiration sammeln (1)


Nach dem Feiern gestern ist heute wieder der Alltag eingekehrt.
Und Inspiration sammeln ist (m)ein Thema...



PS. "Was für ein komisches Deutsch", so mein erster Gedanke.
PPS. "Kann Inspiration wirklich gesammelt werden?" so mein zweiter Gedanke...

Kommentare:

  1. Auf den gesammelten Zetteln um meine Lieblingsplätze im Haus herum, da sammelt sich ganz schön was.
    Ich laufe aber nicht sammelnd durch die Welt, sondern alle Sinne stehen beständig auf Empfang und oft überfallen mich inspirierende Gedanken einfach so.
    Morgengruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe,
      liebe Sonja,
      auch solche 'inspirierende' Zettel/Zitate hängen :)
      Und sonst geht es mir genau gleich wie dir:
      Offenen Blickes unterwegs sein. Und dann LWP.
      "Luege was passiert" :)

      Morgengruss von der BaselHanna

      Löschen
  2. Erst wenn Inspirationen verdinglicht werden oder gar käuflich sind, kann man sie sammeln.
    Den Bloggerinnen, liebe Hausfrau Hanna, fliegen sie einfach so zu. :-)
    Frohen Abendgruss,
    Frau Q.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Erklärung,
      liebe Frau von Quersatzein,
      mit den verdinglichten Inspirationen leuchtet mir ein, und alles ist klar: So ist Blumensamen etwa eine 'gesammelte Inspiration'...

      Danke für die Erhellung und einen herzlichen Gruss in den Freitag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
    2. PS. Natürlich fliegen Bloggerinnen (und Bloggern ;)) die Inspirationen nur so zu ... ;)

      Löschen
  3. Inspirationen sind überall, sie bereichern und werden weitergegeben – ist ein wenig wie ein- und ausatmen, finde ich.
    Liebe Abendgrüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Atem,
      liebe Petra,
      ist wohl das 'inspirierendste' Geschehen.

      Ich wünsche dir einen frohen, atemerfüllten Tag -
      lieben Gruss nach München
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Wenn man die Inspirationen sammelt und hütet, hat man sie verloren. Sie sind eigentlich flüchtig und stossen etwas lebendiges an. Auch meine Zettel mit Ideen nutzen mir nur, wenn ich sie aufnehme und entwickle. Insofern kann ich hier Inspirationen bekommen, wie die Vorgängerinnen auch schrieben. Aber nur, wenn ich mich darauf einasse...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es,
      liebe Roswitha,
      Zettel und Zitate sind hingeheftetes Beiwerk. Und sinnlos.
      So sie nicht mit eigenem Leben/Gelebtem gefüllt werden.

      Danke für diesen Anstoss und einen lieben Gruss in den heutigen Tag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. Ich stolpere über den Wortlaut: Inspiration als Begriff im Singular kann ja nicht gesammelt werden. Es ist dann nur einmal vorhanden, und man hat sie oder hat sie nicht.
    Inspirationen (also Plural) sind dagegen ein begehrtes Sammelobjekt. Die sozialen Medien sind voll davon, es scheint ein Bedürfnis danach zu geben.
    Angeregtes Grüßle!
    Anhora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Spannende Gedanken,
      liebe anhora,
      die ich mir noch eine ganze Weile durch den Kopf gehen lasse -
      mir leuchtet der Plural ein: Inspirationen sammeln!

      Liebes Grüssle und Danke für diese Erweiterung
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  6. wie das sterntalermädchen sein hemd hinhält und sterne sammelt darin... ein wenig ist das auch so, wenn man umhergeht in stadt oder wald oder ...
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein schönes Bild,
      liebe Sylvia,
      hast du mit dem kleinen 'Sterntalermädchen' verwendet :)
      Ja, gehen wir heute umher mit offenen Sinnen und Inspirationen sammelnd!

      Lieben Gruss und hab einen richtig feinen Tag
      Hausfrau Hanna

      Löschen