14.01.2021

Eine etwas verspätete Geburtstagswürdigung

1968 hörte ich sie zum ersten Mal.
Joan Baez.
Zu Beginn des Schuljahres stand eine neue
Handarbeits- und Hauswirtschaftslehrerin vor uns Mädchen.
Sie hiess Anni und war nur wenige Jahre älter als wir.
Neben frischen, unkonventionellen Unterrichtsideen 
brachte sie auch eine LP mit von Joan Baez.
Der erste Song, den wir zusammen anhörten, war 'Farewell Angelina'.
Ich erinnere mich, dass ich hin und weg war. 
Und sich eine neue musikalische Welt auftat...


Anni liess uns Jugendlichen viel Raum -
was damals eher unüblich war im Schulunterricht. 
Wir kreierten Schnittmuster nach unsern Vorstellungen,
änderten mitgebrachte Kleider um und diskutierten gleichzeitig über Songtexte.
Ich liebte und verehrte Anni.
Und ich liebte und verehrte Joan Baez
(und liess sogar meine Haare nach ihrem Vorbild wachsen...).
Gleichzeitig bewunderte ich ihr politisches Engagement
für Frieden, soziale Gerechtigkeit und Minderheiten.

Am vergangenen 9.Januar wurde sie, 
mein Vorbild von damals, 80 Jahre alt: 
Danke für alles, Joan Baez!

Kommentare:

  1. also diese handarbeitslehrerin hätt ich auch gern gehabt!
    dann könnte ich vielleicht jetzt sogar nähen:-). danke fürs
    erinnern an den geburtstag von Joan Baez, da muss ich gleich
    mal in meiner musiksammlung kramen.
    flockenweisse grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe,
      liebe Sylvia,
      damals wirklich genäht nach meinen eigenen Schnittmustern. Und das nicht mal so schlecht :)
      Ja, Anni war wichtig für uns!
      Viel Freude beim Kramen in der LP-Sammlung!

      Und einen lieben Gruss aus dem weissen Basel
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Kürzlich sah ich einen kleinen Filmbeitrag aus Anlass ihres 80. Geburtstags. Und mir kam so vieles wieder in den Sinn. Ja, sie ist eine aussergewöhnlich starke und mutige Frau. Ich bewundere sie auch seit jeher.
    Danke, werte Hausfrau Hanna, für die schönen Zeilen über Joan Baez und Ihre engagierte Lehrerin.
    Gruss, Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, schade,
      liebe Frau Quer,
      diesen Beitrag über Joan Baez habe ich leider nicht gesehen. So wie mir ihr 80.Geburtstag erst im Nachhinein 'ins Bewusstsein' gerückt ist...
      Mir wird erst jetzt so richtig bewusst, was für eine fortschrittliche, engagierte, freie Lehrerin war. Sie spielte übrigens (wie Joan Baez) auch Gitarre :)

      Lieben Gruss an Sie, Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. So eine fantastische Lehrerin hatten Sie!
    Und Joan Baez ist auch eine Heldin meiner Jugend, sie wies mir meinen eigenen Weg zum Singen und Gitarrespielen. Die Dimension ihres politischen Engagements wurde mir erst sehr viel später bewusst. Gänsehaut bekomme ich noch immer beim Gedanken an einen Bericht über sie, dass sie während des Krieges im belagerten Sarajevo nur mit kugelsicherer Weste ausgerüstet ein Friedenslied sang …
    Danke Ihnen, liebe Hausfrau Hanna, für die Würdigung – beider Frauen,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      liebe Petra,
      auch für deine Erinnerungen!
      Frauen wie Anni oder Joan waren wichtige, prägende Vorbilder. Auch weil wir damals in der Schule (zwischen 12 und 16 Jahren) k e i n e einzige Lehrerin hatten... Ausser den Handarbeits- und Hauswirtschaftslehrerinnen.

      Ich hoffe, du singst immer noch und spielst dazu auf der Gitarre :))

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. es gab einen bericht über sie bei arte, hat mich sehr bewegt. und die neueste cd habe ich auch an ihrem geburtstag gehört, weckt in mir sehnsucht nach dem vergangenem lebensgefühl...
    die lehrerin war ja phantastisch, so welche gab und gibt es immer zu wenig. und mit den heutigen lehrplänen vielleicht auch nicht mehr möglich.
    herzlichen gruss roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider habe ich den verpasst...,
      liebe Roswitha,
      das reut mich schon etwas.
      Unterdessen tritt ja Joan Baez nicht mehr auf - aber sie war mit ihren kurzen, weissen Haaren eine beeindruckende, schöne Frau!
      Ich schwärme immer noch (wie du siehst)...

      Herzlichen Gruss Hausfrau Hanna

      Löschen