23.01.2021

Irritierender Abfall...

Dass leere Packungen, Bierdosen und Flaschen 
achtlos weggeworfen, hingestellt oder entsorgt werden, 
ist ein alltägliches Ärgernis in der Stadt.
Dieser Abfall auf einem Fenstersims nahe des Kunstmuseums -
eine angebrochene, auf 50% heruntergesetzte Gutzipackung,
 zwei halbvolle Petflaschen,
eine Thermoskanne, die wie neu aussah
sowie eine gelbe Plastiktüte
hatte jedoch etwas Irritierendes:
Jemand mit Sinn für Ordnung hinterliess hier seine Spuren...
 

Kaum hatte ich das Bild gemacht, hörte ich eine Männerstimme: 
"Das isch meins!"
Ich drehte mich um und erblickte einen Arbeiter, 
der die Aufsicht für die grosse, städtische Baustelle hatte.
Ich erklärte mich ihm: "Ich habe nur ein Bild gemacht!"
Der Mann hatte Humor, streckte den Daumen hoch und lachte.
Dann wünschten wir uns gegenseitig einen guten Nachmittag :)

PS. Der nette Mann ist derjenige im Hintergrund mit der gelblichen Weste :)

Kommentare:

  1. find ich lustig, diese begegnung! und wenn er abends heimkommt erzählt er vielleicht, stell dir vor, heute hat eine mein vesper fotografiert und erntet dann ungläubiges kopfschütteln. schönen sonntag, gruss roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh,
      liebe Roswitha,
      das könnte durchaus sein! :)
      Und nach dem ungläubigen Kopfschütteln hätten sie dann zusammen gelacht und sich gefragt, was das wohl für eine sonderbare Frau gewesen sei...

      Auch dir einen schönen Sonntag,
      lieben Gruss Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. HalloHausHanna
    Das sieht auf den ersten Blick wirklich aus wie absichtlich liegengelassener Abfall.
    Zum Glück hat sich der Mann für seine Rechte gewehrt ;-)

    Gruss vom Pesche


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genauso,
      lieber Pesche,
      ging es mir auch: Ich war der festen Meinung, dass diese Fensternische als Abfalleimer benutzt worden war.
      Und ohne die Intervention des Mannes würde ich es immer noch meinen... ;

      Gruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Wie spannend. Ich habe mir fast gedacht, dass das kein Abfall ist. Es sieht wirklich nach einer Zwischenverpflegung aus.
    Und zum Glück hat sich dieser Eindruck dann ja auch bestätigt. :--)
    Ihnen einen vergnüglichen Abend!
    Lieben Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es sieht wirklich sehr ordentlich,
      liebe Frau Quer,
      und gepflegt aus. Ich war ja auch froh, dass es k e i n Abfall war und keine Wegwerfwaren...

      Ihnen ebenfalls einen frohen Sonntag mit vergnüglichen Momenten -
      liebe Grüsse aus der Stadt
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. "Ich erklärte mich ihm." - wie sich das anhört, großartige und etwas mystisch verhangen...
    Schöne kleine Geschichte! Oder man kann es beinahe "Fotoromänchen" nennen!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mystisch verhangen, liebe Sonja, hast du schön formuliert! In meinen Ohren klingt 'ich erklärte mich ihm' sehr geschwollen... Und wie ich jetzt soeben gedacht habe, kommt sie ganz nah an diese Absichtserklärungen aus früheren Zeiten heran. Huch!

      Sonntagsgruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. Sie haben ein Gespür für verborgene Ordnung könnte man sagen, liebe Hausfrau Hanna. Und das darin wohnende Rätsel wurde prompt gelöst!
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hätte,
      liebe Petra,
      der freundliche Sicherheitsmann sich nicht gemeldet, hätte sich das Rätsel nicht aufgelöst... und vielleicht hätte ich noch eine Weile über den ordentlichen 'Abfallsünder' sinniert ;)

      Liebe Grüss in die neue Woche
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  6. sehr lustig! als ich die fensternische sah, dachte ich schon: oh lecker, alles so hingestellt, dass man nur noch zugreifen und knuspern muss...
    kichernde grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen