24.05.2011

Schwedenjazz

Jazz gehört nicht zu meiner Musik.
Wahrscheinlich prägt einen die Musik, mit der man aufgewachsen ist und die ersten Parties gefeiert hat. Und das war bei mir eindeutig die Musik der Beat- und Flowerpowerzeit. Smokey. The Mamas and the Papas. Und selbstverständlich auch die Beatles!
Jazz also eher nein...
Bis ich Jan Johansson entdeckte.
Der Name lässt es vermuten: Der Jazzpianist und Komponist ist Schwede!
In diesem Jahr wäre er 80 geworden. Der Vater von zwei kleinen Buben starb jedoch sehr jung bei einem Autounfall.


Wer Zeit hat, soll sich Jan Johanssons Version von 'Visa från Utanmyra', eine ursprünglich traditionelle schwedische Volksweise, anhören.
Ganz zurückhaltend begleiten Bass und Schlagzeug und überlassen dem Klavier die Führung:

PS. Ich schliesse die Augen und lasse mich von der Einfachheit und Schönheit der Melodie mitziehen.
PPS. Nach Schweden, seinen Menschen, seiner Landschaft...

Kommentare:

  1. Hallo liebe Hausfrau Hanna.

    War schon lange nicht mehr hier, war auch schon lange nicht mehr auf meinem eigenen blog, irgendwie ZU-viele Projekte und ZU-wenig Zeit, - switch -, anderes Thema.

    Jazz gehört zu meiner Musik.
    Und bei diesem Stück wurde mir schnell klar, warum es dich anspricht. Die Volksweise behält ihre klare Grundmelodie, die Jazzelemente werden subtil gesetzt.

    Irgendwie erinnerte mich die klare Struktur an Dave Brubecks Klassiker "Take five", aber ich will dich da natürlich zu nichts überreden. :-)

    Liebe Grüsse vom Bobsmile.

    AntwortenLöschen
  2. Dave Brubeck? Take5??
    Da musst du mich nicht überreden,
    lieber Bobsmile,
    hausfrau kennt dieses Stück selbstverständlich, da es irgendwie zum musikalischen Basiswissen gehört...;-)
    Schwedenjazz jedoch war mir bis jetzt unbekannt. Da gibt es noch Einiges zu entdecken.

    Liebe Grüsse von Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen