Streng diskret am Ufer des Rheins (1)

18.10.2017


Was für Herbsttage am Rhein!
Ich hüte mich, diesen Tagen das Adjektiv 'golden' voranzustellen,
wird es im Moment doch inflationär und überall verwendet.
Aber das Bild, streng diskret aufgenommen im Gegenlicht,
(ich habe nicht wirklich etwas gesehen beim Knipsen)
finde ich schön...


6 Kommentare:

PepeB hat gesagt…

Ja, das weiche Licht verzaubert gerade alles – scheint durch Blätter, umspielt jeden noch so knorrigen Ast.
Liebe Grüße Petra

Quer hat gesagt…

Wunderschön ist der Buchenzweig, liebe Hausfrau Hanna.
Mir geht es auch manchmal so, dass ich im "Sucher" kaum was sehe und einfach blind knipse. Manchmal, wie bei Ihnen, erzielt man auch auf diese Weise tolle Resultate.

Herzlichen Gruss in einen weiteren Herbstsonnentag,
Frau Q.

Anonym hat gesagt…

Der fotografische Blindflug ist Ihnen gelungen, werte Hausfrau Hanna.
Grüessli
Bea

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Im herbstlichen Licht,
liebe Petra,
erscheint alles weicher gezeichnet.
Nicht nur knorrige Äste in der Natur.
Sondern auch 'Spuren' im Gesicht...

Liebe Grüsse in den erneuten 'Weichzeichnertag'
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich war überrascht,
liebe Frau Q.,
und freute mich über das 'blind' geknipste Bild.
Wobei ich ehrlicherweise sagen muss, dass ich die andern fünf (!) Bilder mit dem gleichen Sujet löschen musste, weil sie so grottenschlecht waren...
Es lebe die digitale Knipserei!

Herzlichen Gruss in den heutigen Tag
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Danke,
liebe Frau Flohnmobil,
das Kompliment habe ich richtiggehend eingezogen :)

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna