Hausfrau Hanna erfährt Neues über ihre Stadt!

23.09.2018


In Basel gibt es unten im St.Johann eine Anlegestelle für die Rheinkreuzfahrtschiffe.
Die freie Zeit nutzen die Touristen und machen entweder eine Sightseeingtour im Bus.
Oder sie folgen im Gänsemarsch, wie gestern auf dem Münsterplatz,
einer stadtkundigen Führung:



Die Guide spricht fliessend, wenn auch mit starkem Akzent, Englisch.
Ich folge aufmerksam ihren Ausführungen über meine Stadt. 
Hier zeigt sie mit dem Finger in Richtung des Rocheturms,
"dem höchsten Gebäude der Schweiz!"



Dann erklärt sie kurz die beiden Stadtteile Grossbasel und Kleinbasel:
"In Grossbasel leben die Reichen (the rich people)
und in Kleinbasel die Arbeitenden (the working people)!"
Ich bin verblüfft und hätte gern etwas richtig gestellt.
Dann jedoch überwiegt die totale Freude darüber,
dass ich zu den Reichen dieser Stadt gehöre... ;)



Ein letztes Bild hinüber ins Basel der arbeitenden Bevölkerung:


PS. Dann geht die Tour weiter. An den nächsten Ort...





4 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Herrlich, diese Touristen-Führungen - und klar, die Klischees wollen auch bedient werden. ;-)
Danke für dieses private Dabeisein in Wort und Bild, werte und aufmerksame Hausfrau Hanna.
Mit lieben Grüssen zum stürmischen Herbstbeginn,
Frau Q.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich mochte,
liebe Frau Q.,
diese 'Kurzführung' auch. Als 'Schwarzhörerin' ohne Knopf im Ohr, dafür mit Interesse für die mir so nicht bekannte Stadteinteilung ;)

Lieben Gruss in den hellen Sonnenmorgen
Hausfrau Hanna

PepeB hat gesagt…

Ach wie nett, eine Stadtführung über die eigene Stadt mitzubekommen und dabei Neues erfahren, besser geht's doch kaum!
Und Sie leben also an der Baseler Goldküste … ;-D
Herzliche Grüße
Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ja,
liebe Petra,
und mit mir noch Abertausende GrossbaslerInnen, die um ihren Aufstieg in die Upperclass leider nichts wissen... ;)
So kann es gehen!

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna