30.09.2018

Herbstschönes (4)


Letzter Tag im September.
Es wird nochmals ein warmer, ein sonniger Tag.
 Nochmals unterwegs sein in der näheren Umgebung.
Die trockenen Eicheln knacken hören unter jedem Schritt.
An blühenden Astern- und Dahlienfeldern vorbeigehen.
Und vielleicht die eine oder andere Herbstblume
heimtragen...






Kommentare:

  1. einen guten weg wünsch ich... auch unter meinen füßen knackten gestern die eicheln...
    lieber sonnengruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön dieses Geräusch ist,
    liebe Sylvia,
    habe ich gestern ebenfalls (und sehr bewusst!) gehört :)

    Lieben Sonnengruss zurück
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Laufen wir nochmals bewusst durch diesen letzten Septembertag, oh ja!
    So wie die geerdete Bäuerin oder Sennerin auf der Hausfassade...
    Mit lieben Sonntagsgrüssen,
    Frau Q.

    AntwortenLöschen
  4. Die Bäume haben so viele Früchte gebildet und fallen gelassen ob der großen Trockenheit. Eine Art Panikreaktion, meinte ein Waldmensch.
    Unter unseren Füßen knackten sie heute auch, die Eicheln. Und die Kastanien, die ich sammelte, waren klein wie nie. Doch sooo schön war`s im Wald!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Ja,
    liebe Frau Q.,
    dieser letzte Septembertag gestern hatte es in sich:
    Sommertemperaturen, und alle waren unterwegs: Es kreuchte und fleuchte...
    Fuhr und rollerte...

    Ich schicke Ihnen einen herzlichen Gruss in den ersten Tag des Oktobers
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Ich erinnere mich nicht,
    liebe Frau S.,
    jemals soviele am Boden liegende staubtrockene Eicheln gesehen zu haben.
    Die Natur zeigt uns deutlich auf, wie dieser Sommer war...

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna


    AntwortenLöschen