18.11.2018

Novemberrudern


Gestern Samstag.
Ein Bilderbuchnovembernachmittag.
Der Hochnebel löste sich auf und überliess der Sonne den Raum.
Am Rhein und auf dem Rhein fand pralles Leben statt.
Der Grund war die internationale Ruderregatta 'Baselhead'.
Ich schaute fasziniert von der Mittleren Brücke aus zu.




Die Stimmen eines gutgelaunten Speakerduos tönten durch den Lautsprecher:
"Jetzt ist der Deutschland-Achter unterwegs, er ist übrigens der weltbeste Achter!"
" Nun kommt ein Achter aus Hannover, der auf der Leine und der ...  trainiert!"
Den Namen des zweiten Flusses verstand ich leider nicht...




Ein Mann mit umgehängtem Rucksack sass die ganze Zeit ruhig da, 
schaute den Booten nach und schien auf etwas zu warten.




Erst als ein Basler-Achter vorbeiruderte, kam Bewegung in ihn, 
und er begleitete das Boot mit seiner Kamera. 
Ruderschlag für Ruderschlag...


PS. An der Ruderregatta nahmen übrigens nicht nur Männer, 
es nahmen auch Frauen teil!




Kommentare:

  1. Wie schön, liebe Hausfrau Hanna. Da hätte ich auch meine helle Freude daran gehabt.
    Kürzlich fand in Luzern die "Red Bull Row" statt. Da waren auch ganz viele Teams dabei und die Sonne strahlte mit den Zuschauerinnen und Regatta-Fans um die Wette.

    Bei uns war es heute fast bis gegen Abend trüb.
    Aber Trübsal bliesen wir dennoch nicht. :-)

    Ihnen einen schönen Sonntagabend und lieben Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Für mich,
    liebe Frau Quer,
    war diese Ruderregatta eine ganz neue Erfahrung.
    Ich hatte auch meine helle Freude beim Zuschauen:
    Im Gleichschlag gegen den Strom rudern, zum Teil mit Singen (!) begleitet, das war Klasse!

    Und dass Sie an diesem trüben Sonntag nicht Trübsal bliesen, ebenfalls!

    Warme Grüsse in den kalten und trüben Wochenbeginn
    Hausfrau Hanna




    AntwortenLöschen
  3. So habe ich auch an manchem Fluss gesessen, allerdings um Kajakfahrer in tosendem Wasser zu fotografieren.
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  4. Eindrücklich,
    liebe Petra,
    ist diese Vorstellung, wie du am tosenden Wasser gesessen hast mit der Kamera!
    Da hatte es dieser Fotograf am träge dahin fliessenden Rhein einfacher...

    Lieben Gruss nach München
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen