Eben erst: Morgenbegegnung im Treppenhaus

05.03.2019


Seit einer guten Stunde sitze ich bereits am Laptop.
Es will mir einfach nichts Gescheites zu einem Blogbeitrag einfallen.
Plötzlich läutet es.
Ich drücke auf den Türöffnungsknopf und warte.
Schritte ertönen im Treppenhaus.
Nach einer Weile erscheinen zwei Frauen. 
In den Händen tragen sie blaue Sichtmäppchen mit Prospekten. 
Sie warten auf dem Zwischenboden und schauen zu mir hoch.
"Oh", sage ich und vergesse völlig, sie zu grüssen.
"Sind Sie etwa Zeuginnen Jehovas? Dann lieber nicht.
Ich wünsche Ihnen noch einen schönen Tag!"
Die ältere der beiden Frauen antwortet freundlich:
"Schön, dass Sie es uns gleich sagen!"
Dann verabschieden sie sich.
Und klingeln im unteren Stock...








8 Kommentare:

Sonja hat gesagt…

Da kam doch gleich der Blogeintrag fast bis zu Ihnen hoch, liebe Hausfrau Hanna.
Was oder wer wohl als nächstes kommt?
Gruß aus dem Regengetropfe...

sylvia hat gesagt…

so kanns kommen (und gehen:-)))...). da waren sie aber sehr
nett zu den damen. und die zu ihnen. und dann noch eine kleine
feine bloggerei - geht doch.
liebe grüße
Sylvia

PepeB hat gesagt…

Wer wartet, zu der kommen die Blogeinträge wie von selbst.
Irgendwas ist ja immer! Und auch nichts kann was sein …
Herzliche Grüße
Petra

Quer hat gesagt…

Na ja, unverhofft kommt oft. :-)
Ich, liebe Hausfrau Hanna, habe früher, als solche Zeuginnen noch etwas öfters auftauchten, nicht ungern freundschaftlich mit denen bei einem Tässchen Kaffee gestritten. Meist sind sie dann etwas verwirrt und verunsichert von dannen gezogen. :-)
Lieben Abendgruss,
Frau Q.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ich hoffe,
liebe Wildgans-Sonja,
der nächste Besuch, der es bis in den obersten Stock schafft (ohne Lift nota bene!!!) ist ein willkommener und erwarteter Besuch :)

Warmföhntagesgruss von Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Die beiden freundlichen Zeuginnen,
liebe Sylvia,
kamen in der Tat genau zum richtigen Zeitpunkt ;)
Auch wenn es mir lieber ist, k e i n e derartigen Überraschungsbesuche mehr zu erhalten...

Lieben Gruss in den Mittwoch
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Das ist wohl die Kunst,
liebe Petra,
warten zu können und präsent zu sein, um den richtigen Moment nicht zu verpassen... ;)

Genau solches wünsche ich zum heutigen Tag, dazu einen lieben Gruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Sie sind mir eine,
liebe Frau Quer,
(und ehrlich, ich las ihre Zeilen mit Vergnügen)! :)))
Sich mit Zeugen/Zeuginnen an den Tisch zu setzen, Kaffee zu trinken und zu diskutieren:
Ich wäre da glatt überfordert gewesen!
Übrigens wurden meine Eltern damals auch regelmässig von einem 'Dorfzeugen' besucht:
Mutter verzog sich immer in die Küche. Und Vater nickte ein während des einseitigen Gesprächs...

Heiteren Gruss ins Heute
Hausfrau Hanna