Frühlingsgefühle (1)

21.03.2019


Etwas versteckt sass sie auf einer Treppenstufe
beim Käppelijoch auf der Mittleren Brücke.
Hätte sie nicht laut einen Popsong gesungen,
ich wäre wohl vorbeigegangen, ohne sie eines Blickes zu würdigen.
Sie sang und spielte mit einer Inbrunst, die zu Herzen ging.
Weder ein Sammelteller noch eine Bitte für eine Geldspende:
Sie sang nur für sich.




PS. Ich wünsche euch heute viel Vergnügen und einen offenen Blick: Am Fluss, am See, in den Gärten und Pärken, auf den Plätzen der Stadt und überall dort, wo ihr den März geniessen könnt!






2 Kommentare:

Quer hat gesagt…

"Singe, wem Gesang gegeben!"
Bei diesem freudig gesungenen, spontanen Solo wäre ich auch hellhörig geworden, liebe Hausfrau Hanna.
Ihnen einen wunderschönen Frühlingstag und herzlichen Gruss,
Frau Quer

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Sie gab wohl,
liebe Frau Quer,
ein kleines Privatkonzert beim Käppelijoch. Diesem historischen Ort, an dem heute (wie ich soeben in der Tageszeitung gelesen habe) eine Gedenktafel für die Opfer der Hexenverfolgung errichtet wird.

Herzlichen Gruss aus der Stadt
Hausfrau Hanna