01.09.2020

Im Gleichgewicht

Was Wind und Wasser für den Schiffer,
das ist der innere Lebensrhythmus für den bewegten Menschen.
Der Rhythmus trägt ihn, bewegt ihn, schwingt ihn;
er braucht nur zu steuern.

Dore Jacobs, 1894 - 1979, deutsche Bewegungspädagogin


Am Sonntag am Rhein.
Die Schifferin stand auf dem bewegten, schaukelnden Grund. 
Und füllte Kessel um Kessel mit dem Regenwasser, 
das sich in ihrem Nachen angesammelt hatte.
Ihr innerer Rhythmus passte sich dem äusseren an:
Sie war im Gleichgewicht.


Kommentare:

  1. Bewegungsarten...egal, wie...mein Zurechtschneiden der gewucherten Himbeerranken gehört sicher auch dazu...sonst kämen wenig neue Beeren im nächsten Sommer...meine Muskeln lachen...alles so September, liebe Wasserschöpfbeobachterin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja,
      liebe Himbeerrankenzurechtschneiderin Sonja,
      es ist September. Und das Bewegen und Unterwegssein einfach schön :)

      Mittwochmorgengruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Den inneren Rhythmus zu finden ist wohl die schönste unserer Aufgaben.
    Die Schiffersfrau scheint ihn gefunden zu haben.
    Auch Ihnen, liebe Hausfrau Hanna, einen Tag im Gleichgewicht wünscht
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schiffersfrau,
      liebe Frau Quer,
      beeindruckte mich in ihrem ruhigen Tun.
      Ja, den inneren Rhythmus immer wieder zu finden, ist wohl eine Lebensaufgabe...

      Auch Ihnen einen guten Tag und einen lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. bewegen bewegt, jawohl. und wenn es dann so viel schönes regenwasser auf dem kahn zu ernten gibt, noch einmal mehr.
    lieber gruß vom windbewegten maschsee
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es,
      liebe Sylvia,
      und bewegen bringt nicht nur den Bewegungsapparat in Schwung, sondern auch den Geist...

      Lieben Gruss vom ruhigen Rhein an den windbewegten Maschsee
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Ein schönes Bild ist das, dieses Boot und Beiboot mit der fleißigen Frau. Und interessant ist, das auch mein Blog von Balance spricht. Ja, im Gleichgewicht fühlen wir uns gut...
    Liebe Grüße vom Neckarstrand, Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Beiboot,
      liebe Roswitha,
      ist eine Fähre - ein Basler Transportmittel für die Rheinüberquerung.

      Wie schön, dieser Zufall bei der Themenwahl! :)

      Liebe Grüsse vom Rheinknie an den Neckarstrand
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. Bei einem solchen Tun, wie das gleichmäßige Wasserschöpfen, lässt sich der eigene Rhythmus bestens erfahren.
    Aus ihm herausfallen und zu ihm zurückkehren ist, wie Sie schon geschrieben haben, liebe Hausfrau Hanna, sicher eine Lebensaufgabe – oder eine Lebensweise?
    Rhythm is it! (wie auch ein ein schöner Film zeigt)
    meint Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesen Film,
      liebe Petra,
      habe ich vor Jahren im Kino gesehen. Mit dem Dirigenten Simon Rattle, sowie einem Tanzpädagogen, an dessen Namen ich mich nicht mehr erinnere. Ich war begeistert!

      Ja, Rhythmus ist Leben!

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen