24.09.2020

Mutmachendes Zitat!


"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!"

Immanuel Kant, 1724 - 1804, deutscher Philosoph der Aufklärung



 Da mir Kants Begriff  des 'eigenen Verstandes'  
mehr entspricht als der in letzter Zeit oft gehörte 'gesunde Menschenverstand',
habe ich ihn aufgenommen in meine Wortsammlung.

PS. Und ja, ich bediene mich!


Kommentare:

  1. "Verständnisvoll sein" kommt mir da in den Sinn, liebe Hausfrau Hanna.
    Und das ist gewiss ein Wert, der das Zwischenmenschliche positiv beeinflussen kann.
    Ich werde mich heute auch besonders bemühen...

    Herzlichen Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Verständnisvoll sein,
      liebe Frau Quer,
      spricht mir aus dem Herzen!
      Das bedingt das Gespräch, die Begegnung, das Zwischenmenschliche.

      Auch heute wieder.

      Danke für Ihren Gedanken und herzlichen Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Und ich pack es dir wie Himbeerlutschbonbons in die Kleinsternchentüte!
    Und nehme mir gleich die entsprechende Verstandesmenge...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      liebe Sonja,
      für den Begriff der Kleinsternchentüte, in die heute oft greifen werde :)

      Morgengruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Zu diesem Zitat kann ich noch etwas an Hintergrundwissen beisteuern:

    Kant formulierte diese Worte als seine Interpretation des lateinischen Sprichworts "Sapere aude" – Wage es, weise zu sein.

    Und es wurde später der Leitspruch der Vertreter der (Zeit der) Aufklärung. Diese war geprägt vom Willen, sich von starre und überholte Vorstellungen, Tradition und Gewohnheitsrechte zu befreien. Dafür sollten Naturwissenschaften, religiöse Toleranz, Gemeinwohl, persönliche Handlungsfreiheit, Bildung u.v.m. eintreten.

    Daran können wir wohl alle noch arbeiten. Ganz im Sinne von Kants Worten!

    Einen lieben Gruß von
    Zitante Christa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      liebe Zitante Christa,
      für diese Hintergundinformationen zur Aufklärung und der Herkunft des Kant'schen Zitates.
      Spannend allemal, wie 'umfangreich' ein lateinisches Zitat mit zwei Wörtern übersetzt werden muss...

      Einen lieben Gruss
      von Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Selbst zu denken, seinen eigenen Verstand zu (be)nutzen, ist in vielen Lebenslagen eine Herausforderung. Sich das ab und zu klar zu machen und nicht gewohnheitsmäßig eingefahrenen Bahnen zu folgen, könnte schon ein erster Schritt beim Wagnis, weise zu werden (siehe Kommentar von Zitante Christa) sein.
    Liebe Grüße aus dem windigen Norden, der alles mal kräftig durchpustet, sendet
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein mutmachendes,
      liebe Petra,
      ein unterstützendes sowie ein herausforderndes Zitat!
      So sehe ich es auch.
      Und ja, manchmal ist es für eine gewisse Zeit einfacher, eingefahrenen, gewohnten, vertrauten Bahnen/Wegen zu folgen...

      Lieben Gruss in den windigen Norden
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. sich des eigenen verstandes bedienen ist doch eigen-sinn, nicht sturheit, sondern das eigene handeln und denken in die welt bringen. jede und jeder ist einmalig, es ist schön viele facetten zu sehen. wagen wir uns ins leben!
    lieben gruss, roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den eigenen Verstand zu benützen,
      liebe Roswitha,
      macht freier und weiter und gibt Raum für den eigenen Standpunkt.
      Und das hat nichts (wie du es ebenfalls sagst) mit Sturheit/Stursein zu tun...

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  6. ja, das tut not! wahrscheinlich ist es manchem/mancher zu anstrengend, das denk ich manchmal so vor mich hin. danke für den aufmunterer und das schöne foto dazu!
    liebe grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen,
      liebe Sylvia,
      und solches denke ich manchmal auch vor mich hin...

      Liebe Grüsse ins Wochenende
      Hausfrau Hanna

      Löschen