14.11.2011

Hitchcockspannung...

Ab und zu mag ich sie, diese hühnerhauterzeugenden Film- und Buchkrimis, die den Alltag aufpfeffern wie die Prise Cayenne die sonst fade Kürbissuppe.
Nun, gestern Abend freute ich mich auf einen spannenden Fernsehkrimi im SF: 'Mord hinterm Vorhang'. Stephanie Glaser in ihrer letzten Filmrolle als Krimiautorin Lydia Walliser. 
Ich halte mich kurz:
Soviel Biederkeit und Langeweile an einem Sonntagabend liess mich ermatten.
Nach einer Stunde fand ich endlich die Kraft, den Ausknopf an der Fernbedienung zu drücken.
Bei einem Hitchcockfilm wäre mir das nie passiert.
Nie!

Kommentare:

  1. Der Film war tatsächlich von bescheidenem Niveau. Wäre es nicht ein Schweizer Film gewesen, hätte ich auch den oberen linken Knopf an der Fernbedienung drücken müssen. Viel verpasst hätte ich wahrlich nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ich persönlich finde alle Filme von Hitchcock perfekt. Ich weiss noch, dass ich, als ich zum ersten Mal "Cocktail für eine Leiche" gesehen hatte, noch tagelang darüber nachdachte.
    LG von Rosie

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mich durch die vollmundige Ankündigung 'Eine Krimikomödie, die für Spannung und Unterhaltung sorgt' und Stephanie Glaser in ihrer letzten Rolle verleiten lassen,
    liebe Frau flohnmobil,
    vielleicht sollten w i r beide einmal für Spannung und Humor sorgen im SF. So etwas wie 'Mord hinterm Vorhang' schafften wir mit Links;-)
    Herzlich grüsst Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  4. "Cocktail für eine Leiche" ("rope" in der englischen Originalfassung),
    liebe Rosie,
    ist genial und beklemmend.
    Obwohl man von Anfang an weiss, wer den Mord begangen hat und wo die Leiche 'ruht', wird man tief hineingezogen ins Geschehen und hält den Atem an. Bis zum Schluss!

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Wenn sich Hausfrau Hanna im Drehbuch für die Spannung verantwortlich zeigt, will sich das Flohnmobil in Sachen Humor nicht lumpen lassen.

    AntwortenLöschen
  6. Genauso machen wir es,
    liebe Frau flohnmobil,
    denn Arbeitsaufteilung ist d i e bestechende Idee :-))

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen