25.11.2011

Faulmöwe


Ein Zustand ergriff mich diese Woche, den ich als träge, satt, selbstzufrieden erlebte.  
Ich mochte nicht schreiben, und es wollte mir partout nichts einfallen.
Möwenfaul halt.
Autorinnen bezeichnen diesen unangenehmen Zustand als Schreibstau.
Ich bin keine Autorin.
Und doch fragte ich mich, ob mir die Auszeichnungen 
dermassen zu Kopf gestiegen waren, dass dieser bleischwer wurde.
Wie sonst nur nach dem 'Glas Roten' zuviel.


Faulmöwe - möwenfaul

Kommentare:

  1. Meinst du echt, die Auszeichnung ists, die uns dröge macht? Mir gehts nämlich grad gleich ...

    Schreibfaules Grüßle
    Anhora

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das vermute ich,
    liebe ebenfalls schreibfaule Anhora,
    mich jedenfalls hat die nette Auszeichnung leider nicht beflügelt...

    Einen lieben Gruss über die Grenze
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre allerdings schade. Sollten wir uns um einen Award für kreatives Schreiben bewerben? Vielleicht kriegen wir dann wieder Impulse!

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Anhora,
    ich behaupte ja stets, der ganz gewöhnliche Alltag ist 'Born' ;-)
    genug fürs Schreiben.
    Und das 1.Advent-Wochenende hat mir gleich die Bestätigung geliefert:
    Es ist so!
    Mehr dazu in dieser Woche.
    Schreibenderweise :-))

    Herzlich grüsst dich
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen