08.03.2017

Der Fasnachtsdienstag ... .. . (2)


Am Ziischtig, dem Dienstag, haben die Kinder ihren grossen Tag.
Petrus im Himmel muss ein Kindernarr sein!
Er hielt gestern die Schleusen geschlossen.
Das Wetter war gut. Und es blieb trocken.
Ein traumhafter Tag also für alle. Gross und klein. Alt und jung.



Die kleine Prinzessin hinter der Fensterscheibe des Restaurants 'Hasenburg' wäre wohl lieber draussen auf der Gasse und im Getümmel gewesen...



Diese Kleinen gebärden sich bereits als höchst professionelle Wagenfasnächtler und verteilen grosszügig Süssigkeiten...




Bei der Mittleren Brücke haben zwei Teenager ihren Platz eingenommen und werden von einem Verehrer mit Mimosen beschenkt...




Und beim Tinguelybrunnen beim Theater spielt ein kleines Mädchen ganz vertieft ...



PS. Fortsetzung folgt!








Kommentare:

  1. Ja, die schönsten drei Basler Tage sind offenbar wirklich besonders spannend und reichhaltig, liebe Hausfrau Hanna.
    Danke für die zauberhaften Impressionen und viel Spass und Wetterglück für den heutigen Ausklang!
    Liebe Grüsse,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Gern geschehen,
    liebe Frau Quer,
    ich fand den gestrigen Tag auch ganz besonders zauberhaft!
    Vor allem der Kinder wegen:)

    Und heute wird Petrus wohl das Schleusentor wieder etwas öffnen...
    Sei es so!

    Herzlichen Gruss zu Ihnen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  3. Schön, so ein bisschen dabei sein zu dürfen (da freut sich das Kind in mir auch).
    Herzlichst Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ach geschätzte Hausfrau Hanna
    wie es aussieht haben sie den Staubsauger und alles was dazugehört voll vergessen dürfen und sind mit den Kindern in der Fasnacht abgetaucht. Merci vielmol für die bezaubernden Eindrücke!
    Madame S., die nichts mehr zuzufügen hat.... ausser ihnen einen gemütlichen Abend zu wünschen!

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Eindrücke vom Fastnachtstreiben! Man ist grad noch einmal dabei, und wie immer - liegt es an der Schweizerischen Fastnacht oder an deinem Blickwinkel? - sehe ich eine spezielle Poesie in den Bildern. Sehr schön. :-)

    AntwortenLöschen
  6. Das innere Kind,
    liebe Petra,
    ist an der Fasnacht ganz aufgeregt, munter und hellwach!
    Nun ist es müde - und holt den Schlaf nach... ;)

    Herzlich Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Gern geschehen,
    ma chère Madame Smilla,
    der Staubsauger kann auch noch eine Weile warten (ich bin voll zu müde...).
    Und die Räppli im Treppenhaus stört es bestimmt nicht...

    Au plaisir!
    Und liebe Grüsse ins Grau, das vom Westen hereinzieht
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Es liegt natürlich,
    liebe Anhora,
    in erster Linie an der BASLER (!!!) FAsnacht.
    Die anders ist als anderswo.
    Und immer, neben Fröhlichkeit und lauten Klängen, einen Hauch Melancholie verströmt...

    Herzlichen Nachfasnachtsgruss zu dir
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Goldkäfer im Tigerkostüm an der Kinderfasnacht! Dank deinen Schnappschüssen, liebe Hausfrau Hanna, bin ich auch dabei gewesen, herzlichen Dank.
    Grosi vom Tal

    AntwortenLöschen
  10. Diese Freude,
    liebes Grosi vom Tal,
    habe ich dir herzlich gern gemacht.
    Und falls du im WB-Tal (!) wohnen solltest, haut es mich jetzt gleich aus den Socken...
    Oder den nachfasnächtlichen Holzpantoffeln ;)

    Herzlichen Gruss aus der Stadt ins Tal
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen