25.02.2018

Winterstimmung für Ohren und Augen...



Gestern Abend
hörte ich eine ganze Weile Musik.
Hauptsächlich aus dem Norden.
Ich hatte den Kopfhörer auf,
weil ich so die Lieder intensiver hörte
und dabei in einen schönen Zustand kam.
Dieses Lied aus Russland etwa,
gesungen von den Basler Jugendchören 'Vokale und Cantat',
gefiel mir derart gut, dass ich es heute,
an diesem eiskalten Sonntag, aufschalte.
Ich wünsche allen ein frohes Zuhören:




PS. Und fürs Auge könnt ihr diese märchenhafte Winterstimmungsbilder anschauen bei:
Flohnmobil
und
Quersatzein!

Kommentare:

  1. Oh wie schön.... bin bezaubert von diesem Chor!
    Herzliche SONNENgrüsse
    Madame S., die gerade wieder......

    AntwortenLöschen
  2. So jung müsste man nochmals sein. Und mit derartigen Engelsstimmen ausgestattet. Ich erblasse gerade etwas vor Neid.
    Wärmende Grüsse aus der Züri Oberländer Gefriertruhe
    Bea

    AntwortenLöschen
  3. Oh ja, da werden Augen und Ohren bestens bedient! Und ein Tänzchen ist auch noch zu bewundern.
    Danke, geschätzte Hausfrau Hanna.
    Und einen wohlig-warmen Abend für Sie!
    Lieben Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  4. Ob live an einem Konzert,
    ma chère Madame Smilla,
    oder auf CD oder youtube, mich begeistern die Chöre unter der Leitung von Susanne Würmli ebenfalls :)))

    Ein plaisir ist es, ihnen zuzuhören!

    Herzlichen Gruss in den Montag mit klirrender Kälte und Sonne
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Solch jungen,
    liebe Bea,
    frischen, glockenklaren Stimmen zuzuhören, macht einfach nur Freude.
    Und psssst, ganz unter uns - mit der begnadeten Dirigentin habe ich damals (in der Steinzeit) in einem Chor gesungen...

    Wärmende Grüsse zurück an dich
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. In der wohlig-warmen Stube,
    liebe Frau Quer,
    lässt es sich an Eistagen wie diesen sehr gut leben.
    Und Musik hören :)

    Lieben Gruss in den Wochenbeginn
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. herrliche musik! ganz wunderbar, danke schön! und ja - drinnen ists grad am schönsten. der ofen bullert, auf dem herd kocht ein hühnersüppchen... der Maschsee friert auch - vielleicht dürfen wir am nächsten Wochenende drauf spazieren gehen.
    lieber gruß
    sylvia

    AntwortenLöschen
  8. "in einen schönen Zustand kommen" - so wünsche ich es mir eben auch!
    Gruß durch die kalte Nacht

    AntwortenLöschen
  9. Ein bullernder Ofen,
    liebe Sylvia,
    stelle ich mir richtig heimelig vor an solchen Kältetagen!
    Ich werde heute noch beim Tinguelybrunnen vorbeigehen und die Eisskulpturen bewundern.

    Liebe Grüsse in den Norden
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Mit Musik,
    liebe Wildgans,
    oder einem schönen Buch komme ich ganz schnell in diesen Zustand :)

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen