Aha! Art Basel (1)

13.06.2019



Gestern auf dem Münsterplatz.
Was ist denn das für eine Konstruktion, 
die aussieht wie ein Wartsaal?



Aha!
Es beginnt mir zu dämmern:
Die 'Art' hat begonnen in Basel!




8 Kommentare:

Quer hat gesagt…

"L'art pour l'art" geht mir durch den Kopf bei der Art Basel.
Aber inzwischen ist das ein Milliardengeschäft geworden.
Mehr als schauen und staunen liegt da für die "Normalsterblichen" nicht drin... :-)
Hübsch, dieses Objekt im Freien.
Lieben Gruss,
Frau Quer

quercus hat gesagt…

Eine gute Idee, ein gläserner Kasten! Zeigt doch auch, schaut hin, überall ist etwas bemerkenswertes!

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh ja,
liebe Frau Quer,
der Kunsthandel ist ein Geschäft mit unvorstellbaren Beträgen.
Für viele/die meisten Künstler_innen ist es jedoch nicht so. Ganz im Gegenteil.

Seit gestern dürfen auch die 'Normalsterblichen' an die Art und Kunst gucken.
Ich begnüg(t)e mich mit der Street Art Basel ;)

Und schicke Ihnen einen herzlichen Gruss
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Und die Frage,
liebe Roswitha,
die sich wohl nicht nur mir stellte:
Was drückt die Installation azs Glas aus und will uns sagen? ;)

Herzlich grüsst dich
Hausfrau Hanna

sylvia hat gesagt…

oje. hatte eben eine unziemliche assoziation. im winter könnte es ein schutzhäuschen für frierende pinkler sein:-))). entschuldige.
lieber gruß zu dir nach Basel
Sylvia

Anonym hat gesagt…

HalloHausfrauHanna
Den gleichen Gedanken wie Sylvia hatte ich auch: Eine WC-Anlage für Münsterbesucher.
Dagegen spricht, dass sie durchsichtig ist ;-)

Gruss vom Pesche

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Du musst dich,
liebe Sylvia,
überhaupt nicht entschuldigen!
Ich habe nämlich genau diese Assoziation auch gehabt ;)
Eine weitere war dann noch: Telefonkabine!
Ja, die Installation auf dem Münsterplatz regt die Fantasie an...

Herzlich grüsst dich aus der Kunststadt Basel
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Hi hi,
lieber Pesche,
dann waren wir mit diesem Gedanken schon zu dritt... ;)

Herzlich grüsst dich
Hausfrau Hanna