Pfingstmontagspaziergang

12.06.2019



Vorgestern Pfingstmontag.
Es regnete gleichmässig und sanft. 
Wir hätten auch zuhause bleiben können.
Was jedoch jammerschade gewesen wäre.
Denn das Unterwegssein über das Bruderholz
(ein stadtnahes Gebiet mit viel Weite und Grün)
war bei diesem Wetter ganz besonders schön.
Wir kamen an hellgrünen Ährenfeldern vorbei,
in denen Klatschmohn und Kornblumen blühten.
An den Ästen der Kirschbäume hingen bereits reife Früchte.
In einem Gehege suhlten sich Schweine im Morast.
Es waren nicht viele Spaziergänger unterwegs.
Ab und zu rannte ein joggendes Paar vorbei
 oder eine Fahrradgruppe überholte uns.
Eine Frau hoch zu Ross ritt uns entgegen.
Sie hob die Hand und grüsste.
Regen macht nicht nur schön.
Sondern auch freundlich.



PS. Ein begeisterter Spaziergänger war übrigens auch Goethe:

Ich ging im Wald so für mich hin,
und nichts zu suchen,
das war mein Sinn.
(...)






6 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Wunderbar! Ja, Regenspaziergänge sind etwas ganz Besonderes.
Und die Goethe-Zeilen passen.
Regenfrische, freundliche Grüsse zu Ihnen,
Frau Q.

sylvia hat gesagt…

und wirklich! und wirklich! bei schönwetter kann jede(r)...
bei regen duftets so schön, meist geht man allein durch weite flur,
es tröpfelt, es rauscht, es pladdert. und dann noch die
schönen spiegelungen - herrlich!
lieber grautaggruß
Sylvia

quercus hat gesagt…

Die Freundlichkeit der Spaziergängerinnen und Spaziergänger ist das gemeinsame Einverständnis, dass es auch bei diesem Wetter schön ist, sich in der Luft zu bewegen.

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Es war,
liebe Frau Q.,
tatsächlich etwas ganz Besonderes - dieser Pfingstmontagspaziergang über die städtischen 'Höhen' :)

Sonnenhelle, freundliche Grüsse zu Ihnen in den Nachbarkanton
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Stimmt,
liebe Sylvia,
regnet es, werden die Düfte der Natur intensiver, die Farben kräftiger und die Leute
weniger! :)

Und das hat uns richtig gut gefallen. Und getan!

Einen Sonnentaggruss schickt dir
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Was an,
liebe Roswitha,
Schönwettertagen mit den Menschenströmen auf den Wanderwegen unüblich ist, war an diesem Regentag Usus:
Man grüsste sich freundlich :)

Herzlich grüsst dich
Hausfrau Hanna