21.03.2020

Neue Nachbarn


Vorhin stand ich am Wohnzimmerfenster
und traute meinen Augen nicht:
Schräg gegenüber, auf dem Balkongeländer des Wohnblocks,
sassen ein Erpel und sein Weibchen.


Sie hatten auf ihrem Flug über die Stadt eine längere Ruhepause eingelegt...

... bevor sie weiterflogen.

Kommt  gut durch den Tag!

Kommentare:

  1. Das sind ja wundervolle Schnappschüsse dieser durchreisenden Gäste, liebe Hausfrau Hanna.
    Ob das Entenpaar wohl auch Rast gemacht hätte vor Wochen, als die Stadt noch voller Leben und Betrieb war?

    Ihnen einen gutes, gemächliches Wochenende und herzliche Grüsse,
    Frau Quer,
    die immer noch auf die Auslieferung des neuen Buches wartet.
    (Wahrscheinlich hängt es irgendwo an der Gerenze fest...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich konnte mich,
      liebe Frau Quer,
      fast nicht fassen, als ich die beiden Enten hoch oben auf dem Geländer sah. Ob sie an den Rhein weitergeflogen sind...

      Danke für Ihre Wünsche und auch Ihr Buch unterwegs!
      Per Post :)

      Liebe Grüsse Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Schön dieser Stadtbesuch am Balkon, irgendwie lebendig. Wir haben geübt und können auch Trost, Mut zur Kreativität und Lachen weitergeben. Bei geöffneten Fenstern haben wir gesungen und ein Gedicht gehört. Machen wir jetzt öfter, neun Nachbarinnen und Nachbarn waren wir.
    Habe es gut, Gruß Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das,
      liebe Roswitha,
      tönt richtig richtig gut! Eine Gruppe, die sich von Haus zu Haus, von Fenster zu Fenster, von Strassenseite zu Strassenseite unterhält, singt, rezitiert :)

      Hab/t es gut! Liebe Grüsse Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. vielleicht wars ihnen am Rhein zu einsam:-)))). klasse Fotos, liebe Hausfrau Hanna. schön, dass es die blogs gibt! das hilft schon sehr.
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das könnte durchaus sein,
      liebe Sylvia,
      am Rhein soll es nämlich sehr ruhig und menschenleer geworden sein.
      Vielleicht war das Entenpärchen unterwegs zum Tinguelybrunnen beim Theater.

      Auf die Blogs! Und die BloggerInnen!

      Lieben Gruss nach Hannover
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Köstlich, dieses Entenpaar!
    Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mich,
      liebe Sonja,
      fast nicht mehr eingekriegt und einfach nur gestaunt.
      Raben, Krähen, Tauben sassen immer auf dem Geländer hoch oben.
      Aber nie ein Entenpaar!

      Montagmorgengruss zu dir
      Hausfrau Hanna


      Löschen