02.07.2020

Sommerfenster (2)

Frühling, Sommer und dahinter
gleich der Herbst und bald der Winter -
ach, verehrteste Mamsell,
mit dem Leben geht es schnell.

Wilhelm Busch, 1832 - 1908, deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller
(Zeilen gefunden im Internet)



An dieser kleinen, pfiffigen Mamsell,
die auf den Wiesen und Auen rund ums Dorf
 'die blaue Blume' gefunden und gepflückt hat,
hätte bestimmt auch Wilhelm Busch
seine helle Freude gehabt... :)




Kommentare:

  1. Da hätte Wilhelm Busch bestimmt noch weiter gedichtet.
    Sieht pfiffig aus, dies kleine Blumenmamsell.
    Noch mal Grüße in Ihren Abend, liebe Hausfrau Hanna,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hätte ich mich,
      liebe Petra,
      über jeden weiteren Vers von Busch sehr gefreut :)

      Liebe Grüsse in den Freitag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Tja, recht hat er, der Herr Busch.
    Und die kleine, unbekümmerte Mamsell würde sein Seufzen sicher nicht verstehen... :--)
    Einen lächelnden Abendgruss zu Ihnen, liebe Hausfrau Hanna.
    Frau Querjahrein

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dorfmamsell,
      liebe Frau Quer,
      scheint wirklich alles zu verstehen, so unbekümmert und schelmisch, wie sie dasteht... ;)

      Liebe Morgengrüsse vom Lande
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. mit sicherheit hätte er das:-). so herzig, heiter und
    unternehmungslustig, wie sie schaut!
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich,
      liebe Sylvia,
      helfen die grossen, soliden Schuhe ebenfalls, dass sie so 'gegründet' scheint :)

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Entzückend, das kleine Mädelchen, auch wenn es starr steht...
    Allein Ihre schönen Gedanken...oder Zitate...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne Gedanken,
      liebe Sonja,
      von mir... ?
      Das Kompliment nehme ich gern an - auch wenn ich persönlich finde, mein Kopf sei im Moment ziemlich 'ausgetrocknet'... ;)

      Abendgruss von Hausfrau Hanna

      Löschen