23.07.2020

Lektüre unter dem Holunderbaum


"Mir scheint so was schönes, famoses, sympathisches wie Stockholm habe ich noch nicht gesehen. Wie von einem besseren Stern."

Gabriele Münter, deutsche Malerin des Expressionismus




Ein umfangreiches Buch mit über 500 Seiten.
Ein spannendes Buch, das mich in andere Welten führt.
Ein Buch auch, das herausfordert und anregt.
Ein Buch über die schwedische Malerin und Pionierin der abstrakten Malerei,
 Hilma af Klint, 1862 - 1944,
 die erst in den vergangenen Jahren die Anerkennung und Würdigung findet,
die ihr von der männlich geprägten bzw. dominierten Kunstwelt
 damals verwehrt worden ist...


Kommentare:

  1. Dieses Zitat unterstützt natürlich aufs Beste Ihre Schwedenliebe!
    Nicht nur die Malerinnen hatten es schwer...
    Diese kleine Besprechung lässt mich Leselust verspüren. Also!
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deshalb,
      liebe Sonja,
      und weil er von Gabriele Münter stammte (die sich einige Zeit in Stockholm aufhielt) habe ich es auch verwendet.

      Und Leselust ist einfach nur prima!

      Morgengruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Auch ich habe diese Künstlerin nicht geannt, liebe Hausfrau Hanna.
    Aber es ist ja fast allen Frauen der damaligen Zeit so ergangen. Ihre Fähigkeiten und Bagabungen wurden gebremst oder gar verhindert von der männlichen Arroganz.
    Schön, dass zumindest im Nachhinein einiges an Wert gewinnt.
    Ihnen frohe Stunden am Bächlein unter dem "Holderbusch"!
    Lieben Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es,
      liebe Frau Quer,
      ob Frauen malten, schrieben, Musik komponierten etc. -
      sie wurden oft aussen vor gelassen.

      Hilma af Klimts Bilder werden auch in diesem Jahr in Ausstelluntgen gezeigt.

      Lieben Gruss zurück in den Nachbarkanton
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Die Ausstellung "Weltempfänger" mit Hilma af Klint, Georgiana Houghton und Emma Kunz habe ich im Münchner Kunstbau sehen dürfen: Es war schlicht überwältigend! Wirklich fantastische Bilder.
    Emma Kunz, in der Schweiz gibt es in Würenlos ja ein Zentrum (würde ich gerne mal besuchen) extra für diese Künstlerin, fand ich absolut faszinierend!
    Gabriele Münters Lobgesang auf Stockholm können Sie sich sicher anschließen, liebe Hausfrau Hanna …???
    Ganz herzliche Grüße
    Petra

    PS: Und danke für den Buchtipp!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Emma Kunz noch diese Info,
      liebe Petra,
      vor einigen Jahren habe ich mir eine sehr gute Biografie gekauft, die ich immer noch im Büchergestell habe:
      'Emma' von Yvon Mutzner und Peter Donatsch
      Leider war ich persönlich noch nie im Emma Kunz-Zentrum in Würenlos.
      Bekomme aber dessen Infomails regelmässig zugeschickt.

      Gabriele Münter ist natürlich auch eine hochbegabte Malerin, die ich sehr mag. Und dass sie genauso begeistert war von Stockholm, wie ich es bin, ist doch ein nettes Detail :)

      Ganz herzliche Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. in der ausstellung "Ikonen" in Bremen sah ich arbeiten von Hilma af Klint, fand sie rätselhaft und faszinierend. danke für den buchtipp!
    liebe maschseegrüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So,
      liebe Sylvia,
      ging es mir auch mit Bildern aus dem Buch:
      Rätselhaft und eine Welt zeigend, die fern und für meine Augen unsichtbar ist...
      Spannend war das!

      Lieben Gruss vom Bächlein
      Hausfrau Hanna

      Löschen