29.07.2020

Einsilbigkeit


In Schweden hat man eine Eigenheit:
Man sagt Wörter oft doppelt.
Anstatt nur "Hej!" sagt man zur Begrüssung gern "Hejhej!"
Oder beim Danken "Tacktack!"
Aus Lars wird flugs ein Lasse.
Und  aus Per ein Pelle.

Ein kleiner Lasse, Pelle oder Bosse beim vertieften Malen mit Kreide...

PS. Ja, die ruhigen Schweden mögen es nicht gern einsilbig... ;)



Kommentare:

  1. Ein bewundernswertes Bild, malt der Kleine doch über Kopf, läuft um sein Bild herum...
    Schön auch die Verdoppelung der Wörter in Schweden, solange es kein Schimpfen ist! Erholsame Tage unter dem Hollerbusch wünscht Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast einen guten Blick,
      liebe Roswitha,
      das mit dem 'umgekehrt' Malen ist mir erst jetzt aufgefallen:)

      Und ob es beim Fluchen ebenfalls verdoppelt wird, ist mir nicht bekannt; ich werde dem nachgehen...;)

      Lieben Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Wunderbar, liebe Hausfrau Hanna!
    Gerade gesten malten hier auf dem Vorplatz zwei kleine Künstler auch Kreidebilder. Nach einem Ausflug ins "Dinoworld" mussten es natürlich Dinosaurier werden.
    Hejhej und einen lieben Gruss-Gruss zu Ihnen,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hejhej Frau Quer!
      Diese Dinos stelle ich mir beeindruckend vor: Ein Kompliment den beiden Jungkünstlern:)
      Dass die Kreidezeichnungen noch eine Weile sichtbar bleiben und bewundert werden können!

      Herzliche Mehrfachgrüsse von Hausfrau Hanna

      Löschen
    2. Dem ist leider nicht so. Als wir nach einem Ausflug und anschliessendem Platzregen (schon wieder im Auto) zurückkamen, war der ganze Dinozauber weg. Aber ich habe zum Glück ein paar Fotos gemacht. Die bleiben. :--)
      Lieben Gruss ins Heute.

      Löschen
    3. Das finde ich,
      liebe farmor Quer,
      jedes Mal sehr schade!
      Aber Kinder haben eine Gabe: Sie beginnen immer wieder aufs Neue, ihre bezaubernden Bilder auf den Asphalt zu malen.

      Und wie Sie sagen: Die Fotos bleiben :)

      Lieben Gruss in den letzten Julitag
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. diese kreidekünstler sind unermüdlich!
    letzte woche waren auf dem gehsteig gegenüber
    drei kinder in hochkonzentriertem einsatz
    gegen das gehsteiggrau:-))). leider wusch der
    regen alles weg, bevor ich es "einfangen" konnte.
    lieber gruß
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hochkonzentriert,
      liebe Syvlia,
      trifft es genau!
      Ja, die Bilder haben manchmal eine kurze 'Lebensdauer'.
      Umso schöner, dass sich Kinder davon nicht abhalten lassen.
      Und unermüdlich wieder anfangen mit dem Malen auf dem Asphalt :))

      Lieben Gruss vom Lande
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. Diese Kreidebilder finde ich einfach zauberhaft.
    Und grüße Sie heute mal mit
    Moin, Moin, wie die noch nördlicheren Norddeutschen,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin moin liebe Petra!
      Ich erinnere mich, dass uns letztes Jahr im Frühling ein Norddeutscher in Worpswede erklärt hat, wie das funkioniert:
      Einmal "Moin!" sagen die Touristen.
      Zweimal "Moin!" die Einheimischen ;)

      Einen schönen Tag und liebe Grüsse
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. Schönschön! Tacktack und knacksrumms...
    :-)
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankedanke,
      liebe Sonja,
      für die Verdoppelungen: Coolcool ist das! ;)

      Morgengruss von Hausfrau Hanna

      Löschen