16.07.2018

Blau, weiss, rot: Der Weltmeister 2018!


Gestern um 17.00 begann der WM-Final Frankreich gegen Kroatien.
Selbstverständlich habe ich ihn geguckt.
Im Public Viewing auf dem 'Ochsenplatz'.
Dabeisein und sich gut zu unterhalten war mindestens so wichtig,
wie das Geschehen auf der Leinwand:



Drei Männer, eine Frau und ein sechsjähriger Bub waren für Frankreich.
Die überwiegende Mehrheit jedoch war für Kroatien.
Wahrscheinlich war der Hauptgrund für diese eindeutige Sympathie
einer der Fussballspieler, der im kroatischen Team mitspielte:
"Der Mann mit der Nummer 7 aus Möhlin im Fricktal!"
Möhlin, soviel Information muss sein, 
ist ein Ort im benachbarten Kanton Aargau.
Ein Schweizer spielte also mit in diesem Final!
Je länger das Spiel dauerte, desto ruhiger wurde es auf dem 'Ochsenplatz'.
Kroatien spielte zwar gut.
Und verlor.
Einer der vier Frankreichfans offerierte ganz zum Schluss
für alle, die bei den Verlierenden waren, ein Glas Pastis:



PS. Dass die Farben "Bleu, blanc, rouge" auf dem Bild genau zum neuen Weltmeister passten, war der pure Zufall... ;)





Kommentare:

  1. Ja, die Spiele sind gemacht und die Frankreich-Farben leuchten.
    Schön, dass Sie so unmittelbar mitfieberten, werte Hausfrau Hanna.
    Wir haben das Spiel natürlich auch geschaut, gemütlich vom Aargauer Sofa aus... :-)
    Herzlichen Montagsgruss,
    Frau Q.

    AntwortenLöschen
  2. leider konnte ich nicht gucken wegen einer (sehr netten) einladung. aber deine public-guckerei hätt ich gern mitgemacht aufm dorf, das schaut total gemütlich aus! viele grüße vom Maschsee
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Ein Spiel mit/in der 'Menge',
    liebe Frau Q.,
    ist etwas Unterhaltsames, ich habe viel gelernt - u.a. auch vom Fussball;)
    Leider war das bequeme, durchgesessene Sofa ganz vorne bei der Leinwand schon besetzt, was zum Sitzen komfortabler gewesen wäre...;)

    Herzlichen Dienstaggruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Eine (nette) Einladung,
    liebe Sylvia,
    ist einem WM-Final durchaus ebenbürtig!
    Aber dass ein gemeinsam geguckter Match so gemütlich und lustig sein kann, hätte ich vorher nicht für möglich gehalten...


    Lieben Dienstaggruss an den Maschsee
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Merkwürdig: die verschrammte rote Fläche des Tischchens rührt mich an.
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja,
    liebe Sonja,
    das Mobiliar auf dem 'Ochsenplatz' hatte viele Spuren vom jahrelangen Gebrauch...
    Das fiel mir erst jetzt - dank deines Kommentars - auf!

    Gruss in den Dienstagabend
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen