Zwischen zwei Haltestellen (110)

02.07.2018


Wir sitzen im Schnellzug, der uns hinaus aufs Land bringt.
Ausser uns befindet sich nur noch eine Frau im Abteil.
Diese steckt mitten in einem lebhaften, sehr laut geführten Telefongespräch.
Sie erzählt von einem Ausflug an den Brienzersee und ihrem Besuch an einen wunderschönen Ort, dessen Name ihr partout nicht in den Sinn kommen will.
(Ich nenne diese plötzlichen, mir ebenfalls bekannten Lücken im Kopf, 'Seniorenmoment'...)
Leicht verzweifelt ruft sie ins Telefon: "Weisst du, das Dorf nahe bei Brienz mit diesen alten Häusern! Eh, wie heisst es denn schon wieder?"
"Ballenberg!" helfe ich über die Abteile hinweg.
Die Frau steht, das Smartphone am Ohr, auf und schaut in unsere Richtung: "Danke, das ist nett von Ihnen. Ich war wohl etwas laut, weil ich glaubte, ich sei allein im Abteil."
Wir lachen, und ich beruhige die Frau mit einem "Kein Problem, das macht doch nichts!"
Sie setzt sich wieder und führt ihr Gespräch weiter. Aber mit deutlich gesenkter Stimme.






PS. Der 'Ballenberg' ist übrigens ein Freilichtmuseum mit vielen alten Originalgebäuden aus allen Landesteilen der Schweiz und befindet sich bei Brienz im Berner Oberland.

PPS. Das erste Freilichtmuseum der Welt, Skansen, wurde übrigens 1891 in Stockholm eröffnet.

PPPS. Aber diese Information habe ich der netten Frau im Zug nicht weiter gegeben... ;)

6 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

HalloHausfrauHanna
Spontan und hlifsbereit warst du und für einmal überhaupt nicht streng diskret ;-)
Die Dame im Zug war sicher erlöst und erfreut, als sich die Gedankenlücke im Kopf geschlossen hat ;-)

Gruss vom Pesche aus dem BO

Quer hat gesagt…

Wunderbar, liebe Hausfrau Hanna: So kann man einander aushelfen, manchmal. :-)
Auf dem Ballenberg waren wir auch vor ein paar Jahren. Es lohnt sich, dieses Freiluft-Landes-Museum zu durchwandern. Ich war jedenfalls schwer beeindruckt.

Fröhliche Grüsse zum Wochenauftakt,
Frau Q.

Wildgans hat gesagt…

Auch eine Art von Zeitvertreib, das Telefonieren im Zug.
"Seniorenmoment", das Wörtchen werde ich mir (hoffentlich!) merken!
Nachtgruß von Sonja

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Du hast,
lieber Pesche,
den Nagel auf den Kopf getroffen mit deiner Bemerkung:
Die Frau war wirklich froh um meine 'Einmischung'...
Und übrigens: Ich bin nicht immer, aber oft streng diskret ;)

Herzlich Hausfrau Hanna (vom Lande)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

'Aushelfen',
liebe Frau Q.,
ob mit einem Haushaltsartikel, einem Gedanken oder einem fehlenden Wort finde ich etwas Schönes! Und das Wort passt so gut :)

Auf dem Ballenberg war ich das erste Mal, glaube ich, 1977. Da muss er eben erst eröffnet worden sein.
Und das zweite Mal 2010.
Ein schöner, ein beeindruckender Ort!

Herzlichen Gruss (vom Lande)
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Falls dir der Begriff,
liebe Sonja,
nicht (mehr) in den Sinn kommen sollte:
Du kannst mich jederzeit anfragen... ;)

Herzlichen Gruss (vom Lande)
Hausfrau Hanna