07.09.2019

♥-Spruch


Gestern Nachmittag.
Wir begegneten uns zufällig in der Innenstadt.
Die Frau und ich.
Vor vielen Jahren gingen wir zusammen zur Schule.
Sie erzählte mir aus ihrem Leben.
Ich hörte zu.
Und sagte nicht viel.
Altersarmut macht betroffen.
Familiengeschichten ebenfalls.



PS. 
Etwas später ging ich hoch zum Münster und entdeckte im Kreuzgang diesen Spruch.
Ich las ihn mehrere Male und versuchte, ihn zu verstehen. Ich war irritiert und bin es immer noch.
Vielleicht hat jemand mehr Zugang und eine Erklärung...



Kommentare:

  1. Ja, liebe Hausfrau Hanna, manche Geschichten und Lebensläufe machen nachdenklich oder gar betroffen.
    Wie schön wäre es doch, wenn es nach dem Willen des Herzens ginge.
    Ob der Spruch in diese Richtung zielt? Das bleibt offen...

    Herzliche Grüsse über Land,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. vielleicht Psalm 40, V. 9? (
    noch nie hab ich dieses entdeckt, obwohl schon so oft da rumgestromert.
    blick heben hilft, oder:-)))?
    nun ist der herbst da, am Rhein und an der Leine und am Maschsee. es ist kühl. ich habe meine dicke jacke aus dem schrank geholt.
    ein wunder-volles wochenende wünsch ich dir
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. "Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentliche ist für die Augen unsichtbar" - der "Kleine Prinz" fiel mir ein. So kann ich die Inschrift interpretieren. Dein Mitgefühl für diese Schulkameradin war /ist ja auch mit dem Herzen "gesehen".

    AntwortenLöschen
  4. *Nach dem Willen des Herzens",,
    liebe Frau Quer,
    Ihre Worte geben nicht nur die Richtung an - ich verstehe sie!
    Und danke Ihnen dafür.

    Lieben Sonntagmorgengruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe,
    liebe Sylvia,
    die Psalmworte nachgeguckt:
    "Deinen Willen, mein Gott, tue ich gern, und dein Gesetz hab ich in meinem Herzen."
    Das gibt an diesem sakralen Ort Sinn.
    Und ganz unter uns: Ich habe diese Tafel vorgestern ebenfalls zum ersten Mal gesehen.
    Manchmal braucht es den Zufall mit dem Blick leicht nach oben sowie die aktuelle Stimmung...

    Lieben Gruss vom Rheine an den Maschsee und die Leine
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Saint-Exupérys kleiner Prinz,
    liebe Roswitha,
    mit seinen tiefgründigen Worten weitet ebenfalls - ich war bei diesem Spruch völlig 'zu'.
    Ja, manchmal braucht es die eine oder andere Aussensicht...

    Danke!
    Lieben Sonntagmorgengruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. ja, und es ist schön, dass manche orte erst nach und nach ihren reichtum enthüllen:-)...

    AntwortenLöschen
  8. Deshalb,
    liebe Sylvia,
    finde ich es auch schön, den g l e i c h e n Ort immer wieder zu besuchen.
    Und Neues zu sehen und zu entdecken.

    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen