26.01.2020

L.e.s.e.n!


Island ist als Reiseland 'in'.
Es wird in den Sommermonaten überschwemmt von Touristen.
Ich reise deshalb nur lesend auf die Insel:
'Die Eismalerin' von Kristìn Marja Baldursdòttir,
die zu den erfolgreichsten isländischen Autorinnen gehört.
Ihre Bücher verkaufen sich sehr gut.
Sie schreibt klar und warm über Frauen und ihre Schicksale.



PS. Zuvor habe ich diese beiden Bücher gelesen:
Peter Bichsel 'Was wäre wenn - ein Gespräch mit Sieglinde Geisel.
Und Véronique Olmi 'Bakhita'.






Kommentare:

  1. Lesend ist auch klimaschonender, und in der Gedankenwelt wird man weniger gestört. Im eigenen Rhythmus über die Insel denken hat was meditatives.
    Schönen sonntag wünscht Roswitha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre,
      lie Roswitha,
      ein Slogan:
      "Reisen Sie bequem, umweltfreundlich und klimaschonend! Mit Büchern!"
      Mir gefällt's! :)

      Lieben Gruss und Danke für diese Anregung
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Bücher seien "Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen." Diese Aussage von Francis Bacon, einem in Irland geborenen britschen Maler, finde ich sehr passend zu Ihren Eindrücken, liebe Hausfrau Hanna.
    Ihnen noch viel Lesespass und so manche spannende Kopfreise!
    Herzlichen Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Francis Bacon,
      liebe Frau Quer,
      hat den Gedanken des Reisens in seinem Zitat.
      Gefällt mir ebenfalls sehr!
      Klimaneutrale Kreuzfahrten mit Büchern sozusagen :)

      Liebe Grüsse in den heutigen Tag, alles Liebe
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Lesend zu reisen ist überhaupt das Tollste.
    Sich eigene Bilder und Vorstellungen von manchen Gegenden zu machen, kann ziemlich beflügeln …
    Obwohl … Island würde ich wirklich gerne mal in natura besuchen … aber mit massenhaftn Touristen fände ich's wiederum zu anstrengend. Und dann noch die vielen Vulkane …
    Herzliche Grüße in Ihren Abend sendet
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei Island,
      liebe Petra,
      könnte (!) ich auch schwach werden... aber mich in Touristenströmen mitzubewegen, ist nichts für mich.
      Jetzt lasse ich mich lesend auf die Insel und deren Bewohner ein.
      Das reicht!

      Lieben Gruss in den Morgen
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  4. da war ich mal. und die "ströme" - verliefen sich sehr. geblieben sind mir die eindrücke. eine landschaft, die schwarzen berge mit den weissen "riffeln", einsame orte. boote, schiffe, alle ein wenig mit rost gefärbt. große stille auf einem berg. wind. meer. dunkel und sehr hell.
    lieber gruß in den montagmorgen
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderschön,
      liebe Sylvia,
      sind deine Worte, die du für deine Eindrücke gefunden hast:
      Ich sehe alles vor mir!
      Genau in diesem Moment klingelt eine Mail aus Waldemarsudde herein -
      meinem Lieblingsort in Stockholm.
      Jetzt habe ich Sehnsucht...

      Lieben Gruss bei heftigem Wind
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  5. Danke für die Leseideen!
    Man nenne mir EINE Gegend auf der Welt, die nicht von Touristen überströmt wird...
    Ach,vielleicht die,wo die Frau Waldviertelleben wohnt...
    Gruß von Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Psssssst,
      liebe Sonja,
      ja nicht verraten, wo diese Gegend ist.
      Sonst wird sie ebenfalls 'überrannt'...
      Gut, anfangs Januar hatte es auch fast keine Touristen in Engelberg.
      Vielleicht wegen des Januarlochs... ;)

      Sturmwindmorgengruss von Hausfrau Hanna

      Löschen