Ein Liebeslied: Hirsch und Bakken zum Wochenende

25.02.2011


Ludwig Hirsch  gehörte zusammen  mit Georg Danzer, Erika Pluhar und André Heller in den Achtzigerjahren zu meinen oft und gern gespielten 'Österreichern'. Auch deshalb, weil in seiner Stimme eine dunkelgraue Farbe war, die ich mochte.
Dass er zusammen mit der Norwegerin Rebekka Bakken singt, habe ich bis jetzt nicht gewusst.
Die beiden ergänzen sich wundervoll, und dieses Lied ist so schön, dass draussen der Himmel aufklart.




PS. Am Montag feiert Ludwig Hirsch übrigens seinen 65.Geburtstag - ein Grund, die LP 'Zartbitter' wieder einmal aufzulegen und dabei in vergangenen Wiener Zeiten zu schwelgen... :-)