06.06.2018

Ein Frosch ist ein Frosch... ist ein Frosch... ist


Viel Gescheites kommt mir nicht in den Sinn im Moment.
Und ich mag mich auch nicht anstrengen.
Das Bild, das ich von einem Kartenständer in der Innenstadt gemacht habe,
muss deshalb reichen für heute: Prinzessinnen, die Frösche küssen.
Es wird der Fantasie überlassen, ob und wie sie sich zu Prinzen verwandeln.
Ganz unten noch ein Spruch, der mir nicht den winzigsten Ansatz 
eines Lächelns zu entlocken vermag.

Ich hoffe, es kommen wieder bessere (Blog) Zeiten...

                           ... sehen als denken.

Kommentare:

  1. Feinfeinkleingrünhübsch, die Karten, außer dieser doofen.
    Mal wieder in mein Kartenarsenal schauen, da war doch was...
    Grüße an heißem Junitag von
    Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Sehr hübsch ist aber der Froschkönig, der auf die Verwandlung der Prinzessin zu einer Froschpartnerin hofft.
    Da hoffen wir eifrig mit, alles anderen ignorieren wir geflissentlich!
    Eine entspannte Zeit wünscht Ihnen, liebe Hausfrau Hanna,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. danke für die netten frösche im kartengestell!
    mir gehts grad ähnlich wie dir...
    liebste grüße in die Schweiz
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Die Frösche sind/waren doch richtige Muntermacher für heute, liebe Hausfrau Hanna.
    Und den doofen Spruch übersehen wir grosszügig.
    Ich hoffe, Sie hatten - wie wir mit den Grosskindern - einen märchenhaften Tag.
    Herzlichen Abendgruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube alle BloggerInnen kennen diese Denkpausen. Es scheint einfach nichts wichtig genug zu sein, um darüber schreiben zu wollen. Das schöne am Bloggen ist, dass man es auch nicht muss. Die FolgerInnen bleiben trotzdem treu bis zum nächsten Gedankenblitz. Bis dahin ist die Prinzessin und der Frosch ein hübsches Pausenzeichen. :-)
    Küssle über die Grenze,
    Anhora

    AntwortenLöschen
  6. Unterdessen,
    liebe Sonja,
    hast du bestimmt deine Kartensammlung durchgesehen und das Sujet gefunden, das dir durch den Kopf gegeistert ist...;)

    Lieben Gruss durch die (noch) geöffnete Balkontür
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  7. Ob dumme Sprüche,
    liebe Petra,
    oder Baulärm im Haus und ums Haus herum:
    Ignorieren ist manchmal gar nicht das Schlechteste... seufz.

    Liebe Grüsse an die Isar
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Muss am Wetter liegen,
    liebe Sylvia,
    diese schwüle, feuchte Wärme weicht das Hirn auf...
    Und das verunmöglicht klare, logische Gedanken ;)

    Lieben Gruss vom Rheine an die Leine
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  9. Da sehe ich doch gleich,
    liebe Frau Quer,
    muntere, vife, fröhliche 'Gümperchen' im Garten herumtollen und spielen :)
    Bestimmt hatten Sie einen wundervollen und lebhaften Tag!

    Lieben Gruss in den Morgen
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  10. Du bringst es,
    liebe Anhora,
    auf den Punkt: Man muss beim Bloggen nicht(s)!
    Und die FolgerInnen (gefällt mir, das Wort!) haben Verständnis und bleiben treu.
    Hach. Schön ist das!

    Und jetzt mache ich es in umgekehrter Richtung und schicke dir ebenfalls ein Küssle über die Grenze ;-*
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen