07.08.2019

Sommerdessert


Manchmal überfällt Hausmann Hanna und mich ein Beerenhunger.
Dann wird schon mal so etwas im Landgasthof bestellt:





PS. Wir sagen in unserem Dialekt 'Heidelbeeri'.
PPS. In der Zentralschweiz, wo wir das Dessert gegessen haben, sind es "Heubeeri" .
PPPS. Und in Schweden?
PPPP.
"Blåbär". Blaubeeren.



Kommentare:

  1. Das ist ja eine einzige Dessertsymphonie in Blau! Herrlich.

    Geniessen Sie diesen Sommerregentag, liebe Hausfrau Hanna!
    Mit frohen Grüssen über die gewässerten Hügel,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
  2. Beerenhunger, in dieser Jahreszeit muss der unbedingt und auf so schöne Weise gestillt werden.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. oh! mmmmhhhh! ich liebe sie, diese blaubeern. am besten direkt aus dem wald. meine oma machte immer heidelbeerdatschi, wenn wir nach dem sammeln die vollen kannen brachten. leider kann ichs nicht so wie sie, mir fehlt dieser geschmack noch heute. aber mit sahne ists auch sooooo lecker!
    lieber gruß
    Sylvia
    P.S. meinen kommentar von gestern muss das system aufgegessen haben, ob mit oder ohne sahne weiss ich nicht...

    AntwortenLöschen
  4. Ja, herrlich,
    liebe Frau Quer,
    dazu viel Rahm, oder wie man in dieser Gegend wohl eher sagt: Nidel!
    Ab und zu muss sowas einfach sein ;)

    Nach em Räge schiint d'Sunne - ich schicke Ihnen einen herzlichen Gruss in den heutigen Sonnentag
    Hausfrau Hanna



    AntwortenLöschen
  5. Am liebsten,
    liebe Petra,
    habe ich ja die Himbeeren, von denen ich im Moment reichlich schlotze... :)


    Lieben Gruss
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Heidelbeerdatschi,
    liebe Sylvia,
    von Oma tönt einfach zu herrlich! Ja, solche Erinnerungen verblassen nie...
    Und Rahm/Nidel/Sahne gehört zu einem solchen Dessert dazu. Unbedingt!

    Wie dein Kommentar verschwinden konnte, ist mir schleierhaft... vielleicht hat das System dich als Roboter identifiziert... ;)

    Lieben Gruss zu dir persönlich
    Hausfrau Hanna

    AntwortenLöschen