25.06.2020

Dieses Staunen...

staunen

frei
der kopf
der körper -
was nun
da alles getan?
staunen
dass da ist
was da ist
und die augen
es sehn

Kurt Marti, 1921 - 2017
Schweizer Schriftsteller, ref. Pfarrer
Das Bild ist vom 24.6.2019, als es Streifen am Himmel hatte...

Gestern gegen Mittag stieg ich im kleinen Dorf aus dem Postauto.
Ich machte zuerst einen Rundgang durch den Garten,
setzte mich eine ganze Weile auf die Bank unter einem der Holunderbäume
und schaute nach oben ins gitterfreie Blau des Himmels.
Sie waren wieder da - die flinken, sich jagenden Schwalben und Spyren!
Und die Mäusebussarde,  die langsam ihre Kreise zogen.
Ankommen braucht seine Zeit.
Staunende Augen helfen...



Kommentare:

  1. HalloHausfrauHanna
    Schön bescvhrieben :-)
    Dann wünsche ich dir eine gute, heruntergefahrene Zeit auf dem Land.

    Gruss vom Pesche

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      lieber Pesche,
      dasselbe wünsche ich dir auch!

      Gruss von Hausfrau Hanna

      Löschen
  2. Dieses Ankommen in der Ruhe überträgt sich durch Ihre Schilderung, liebe Hausfrau Hanna. Das Staunen auch.
    Viel ruhiges Staunen oder staunende Ruhe wünscht Ihnen
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke,
      liebe Petra,
      das Staunen bewahre ich mir.
      Und die vorbeifahrenden Ausflügler auf ihren knatterten Motorrollern versuche ich zu ignorieren...

      Herzlichen Gruss
      Hausfrau Hanna

      Löschen
  3. Behalten Sie Ihr Staunen bei, liebe Hausfrau Hanna.
    Und geniessen Sie die Sommerfrische auf dem Land! (Auch wenn die Frische wohl nur in den frühen Morgenstunden zu spüren ist bei diesen Hochsommertemperaturen.)
    Beste Wünsche und schönen Gruss,
    Frau Quer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier auf dem Lande,
      liebe Frau Quer,
      ertrage ich die hochsommerlichen Temperaturen gut. Und drinnen bleibt es kühl...

      Schöne Grüsse in den heutigen Tag zu Ihnen
      Hausfrau Hanna

      PS.Und das Staunen bleibt!

      Löschen
  4. Wie wunderbar Sie Ihre Sommerfrische angehen lassen...
    Einfach so in den Himmel schauen...
    Was sind Spyren?
    Mir fehlen am Abend die Fledermäuse, es scheint sie nicht mehr zu geben!
    Einen weiterhin schönen Landaufenthalt wünsche ich!
    Sonja
    P.S.: Das Geknatter und manchmal sogar Gedröhne der Zweiräder hat auch hier zugenommen. Ich gehe gleich Ihnen damit um!

    AntwortenLöschen
  5. Spyren,
    liebe Sonja,
    sind in der hiesigen Sprache 'Mauersegler', die Pfeilen gleich herumfliegen.
    Ich kann ihnen lang und voller Bewunderung zuschauen.

    Lieben Gruss ins Wochenende
    Hausfrau Hanna

    PS. Soeben ist etwa ein Dutzend Motorräder, die hinten einen autoähnlichen Aufsatz haben, vorbeigeknattert auf der Strasse. Alle zu zweit auf dem Gefährt und alt... ;(

    AntwortenLöschen