Ein komplexes Geschehen

31.12.2018


Das mit dem Atmen ist so eine Sache!
Es gibt wohl auf keinem Gebiet derart viele Berufene,
die wissen, worum es geht und wie 'man' richtig atmet.
Und die mit eingängigen Empfehlungen und einfachen Ratschlägen aufwarten:
"Atmen Sie sich schlank!" etwa, wie im Titel des Ratgebers versprochen wird.
Das Adverb "schlank" kann je nach Bedürfnis auch durch
 "gesund", "fit", "frei", "froh", "glücklich" etc. ersetzt werden.
"Du musst einfach in den Schmerz hineinatmen!"
"Für eine ausgewogene Lebensbalance lass es dich atmen!"
"Atme tief in den Bauch und weiter bis zur grossen Zeh'!"
Ehrlich, ich habe mir die Sätze nicht ausgedacht.
Ich habe sie alle schon gehört.
Oder gelesen.




PS. Doch wir atmen so, wie wir uns fühlen.
PPS. Manchmal frei und rhythmisch, manchmal beengt und schwer, machmal wogend und heftig.
PPPS. Und manchmal ruhig, regelmässig und tief...




8 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Ja, das Atmen ist eine individuelle Sache und von so vielen Faktoren abhängig.
Manchmal könnte man es wohl wirklich optimieren.
Ihnen, liebe Hausfrau Hanna, wünsche ich einen Jahreswechsel des freien Atmens und auch für 2019 einen guten und langen Atem!
Herzlichen Gruss von Blogfenster zu Blogfenster,
Frau Quer

Anhora hat gesagt…

Liebe Hausfrau Hanna, ich versuche es immer wieder mit bewusstem Atmen, weil man dadurch die kreiselnden Gedanken stoppen kann. Es ist also mehr ein Ablenkungsmanöver, und meistens wird mir nach einer Weile entweder schwindlig oder ich glaube zu ersticken.
Aber die Menschen wollen geheilt werden, schön sein, erfolgreich. Es muss ein Urinstinkt sein und ist auf jeden Fall ein Segen für die Ratgeberindustrie. ;-)

Wildgans hat gesagt…

diese "berufenen" sind mir alle so piepegal -
ich richte mich nach Ihrem ersten P.S.!
alles gute!
Sonja

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Einen langen Atem zu wünschen,
liebe Frau Quer,
ist ein guter Wunsch, den ich beherzigen werde!
Und weitergebe an andere.

Lieben Neujahrsgruss zu Ihnen
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ja,
liebe Anhora,
das ist so eine Sache mit dem bewussten Atmen (dem Bewussten Atem)!
So wie man zuviel essen und trinken kann (mit entsprechenden Folgen...), kann man auch zuviel atmen... ;)

Liebes Grüssle
Atemfrau Hanna

PS. Und tatsächlich: Die Ratgeberregale in der Buchhandlung und Bibliothek sind voll! Voll mit Büchern von Berufenen ;)

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Ganz ehrlich,
liebe Sonja,
mir persönlich gefällt das erste PS. auch!

Neujahrsgruss
von der ebenfalls 'berufenen' Hausfrau Hanna

Flohnmobil hat gesagt…

... und manchmal japsen wir nach Luft vor lauter Lachen. Das ist die angenehmste Art, um ausser Atem zu kommen. ;-)
Grüessli
Bea

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh ja,
liebe Frau Flohnmobil,
das Lachen, das so befreit und gut tut!
Oder wie man in Schweden sagt:
"Ett gott skratt förlänger livet!"
Ein gutes Lachen verlängert das Leben!

Lieben Gruss
Hausfrau Hanna