Adventspost (18)

18.12.2018



Die Frage in der gestrigen Adventspost war nicht allzu schwierig. 
Alle Kommentierenden haben A geraten.
Was natürlich richtig ist:
Der Brauch des Wichtelns kommt ursprünglich aus Skandinavien!



 Inzwischen jedoch kennt man ihn in vielen Ländern:  
In England etwa nennt man ihn 'Secret Santa'.
In Portugal 'amigo segreto' oder 'amigo oculto'.
Und in Spanien oder Argentinien wiederum 'amigo invisible' -
"unsichtbarer Freund"...




PS. Im Geheimen Geschenke auszutauschen macht Spass,
findet Tomtehausfrau Hanna und verschickt viele  Grüsse :)




4 Kommentare:

Quer hat gesagt…

Da wimmelt es ja nur so von Wichteln und es kommt garantiert niemand zu kurz beim weihnächtlichen Schenken.
Neu ist mir, dass die Wichtel Frauen haben und abends gemütlich auf der Bank vor dem Haus sitzen... :-)
Lieben Dank für diese Schmunzelbilder, liebe Hausfrau Hanna.
Und schönen Gruss in den Tag,
Frau Quer

PepeB hat gesagt…

Von Skandinavien in alle Welt!
Schön all diese großen, kleinen und alle anderen Wichtel,
die jetzt gerade unterwegs sind.
Danke und liebe Grüße
Petra

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Oh ja,
liebe Frau Quer,
ein Wichtel (oder tomte) hat doch eine Frau!
Was wäre das sonst für ein einsames Leben draussen im Wald... ;)

Morgengruss aus der Stadt
Hausfrau Hanna

Hausfrau Hanna hat gesagt…

Diese Weihnachtsbräuche,
liebe Petra,
aus dem Norden haben etwas Herzerwärmendes und Heiteres!

Lieben Gruss nach München
Hausfrau Hanna